Artgerechte Haltung/Type-fair attitude

 

 

Über artgerechte Haltung von Hunden streiten sich seit Jahren die Gemüter.

Was ist artgerecht, was nicht?

Wie soll ein Hund gehalten werden, was sollte man tunlichst vermeiden?

 

MEINER Meinung nach ist eine artgerechte Haltung, dass Hunde nicht nur so natürlich wie möglich ernährt, sondern auch gehalten werden. 

 

Deswegen habe ich auch einen sehr großen Teil unseres Grundstücks für unsere Hunde abgeteilt. In diesem "Abschnitt", der ca. 700 m² groß ist, stehen viele Tannen (zum Schutz vor Sonne wie auch Regen und Schnee) dort gibt es unterschiedlich beschaffene Bodenbeläge (Zement, Gehwegsteine (ähnlich Waschbeton), Waldboden, grober Schotter, Kunststoffplatten (ähnlich wie Gitterroste) und natürlich Rasen), sowie diverse "Hindernisse", seien es Baumstümpfe (für die Balance), Gerüste, oder Gerätschaften wie Tonnen etc. Natürlich habe ich für die Welpen z. B. auch ein großes "Bällebad" (ebenfalls für die Balance) und einen kleinen Krabbeltunnel (abgedunkelter Durchgang). 

 

Die Hunde werden so alltäglich und spielerisch an alles gewöhnt und empfinden es als ganz natürlich, z. B. unter ein Gerüst oder durch eine Unterführung zu gehen.

 

Ich persönlich finde eine Wurfkiste oder Auslauf der Welpen, die voll mit Stofftieren (meist aus künstlichen Fasern - GIFTSTOFFE!), Rasseln und anderem KINDERSPIELZEUG gepackt ist, wenig artgerecht - ich bevorzuge dann lieber z. B. ausrangierte Kleidung (Baumwolle), Handtücher, Baumwollhanteln, Vollgummibälle oder ähnliches.

 

Man sollte gerade großen und/oder temperamentvollen Hunden die Möglichkeit bieten, sich AUSSERHALB der Wohnung zu entfalten. Ein kleiner Schoßhund hat weniger das Bedürfnis sich zu bewegen als z. B. ein Dobermann.

 

 

Natürlich hat auch nicht jeder Züchter die Möglichkeit, einen großen Auslauf bzw. solchen Aufwand zu betreiben...aber im Sinne der Welpen ist es doch nur förderlich...oder???

 

 

 

 

About type-fair attitude of dogs the minds argues for years.

 

 

 

What is type fair, what not?

How is a dog to be held, which one should avoid?

According to MY opinion is a type-fair attitude that dogs are not only feed also kept as natural as possible.

Therefore I divided also a very large part of our property for our dogs.

In this part, that approx 700 m2 is large, are many firs (to the protection from sun like also rains and snow), there there are differently constituted floor mats (cement, sidewalk stones, forest soil, rough crushed stone, plastic plates (similar as gratings) and naturally lawns as well as various "obstacles", are it stumps of wood (for the balance), stands, or other things like tons etc. Naturally I have also a large tub with balls (also for the balance) and a small tunnel (darkened passage).

So the dogs are accustomed daily and while playing to everything and feel as completely natural to go under a stand or through an underpass.

For me I don't like a whelping box or a playing ground for the puppies full packed with toys for childran  (usually from artificial fibers - POISON MATERIALS!). It's not type fair; I prefer rather f. e. old clothes (cotton), towels, toys of cotton tugs, full rubber balls or something like that.

Even large and/or to temperful dogs needs the possibility of unfolding outside of the dwelling. A small dog has not the need to run than for example a Doberman.

Of course not every breeder has the possibility to have a large discharge or expenditure - however in the sense of the puppies is nevertheless only favorable it - right???

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!